Jetzt die passende Flugschule in München finden!

„Von München aus sehen Sie die Alpen, oder? Ich erinnere mich kaum, schon mal eine so schöne Verbindung von Bergen, Seen und einer Stadt gesehen zu haben wie in München.” Dieser Satz stammt vom US- amerikanischen Filmschauspieler Clint Eastwood.

 

Die bayerische Landeshauptstadt kann auf einer Fläche von 310,4 km² an die 1,47 Mio Einwohner verbuchen. München hat viel zu bieten. Wohl kaum eine andere Stadt Deutschlands hat solch eine Anziehungskraft. Über 8 Mio Besucher verzeichnet München im Jahr.

Nicht nur Fußballfans lockt es in die Allianz Arena des FC Bayern Münchens, nein auch Gäste verschlägt es immer wieder zum Alten Peter hin. Von dort aus erhascht man nämlich eines der schönsten Ausblicke auf die Altstadt und die Türme der Frauenkirche.  Sie ist das unverwechselbare Wahrzeichen der Stadt.

Und damit der grandiose Blick vom Südturm der gotischen Domkirche „Zu Unserer Lieben Frau“ erhalten bleibt, dürfen seit 2004 keine höheren Gebäude errichtet werden.

Wussten Sie, dass der Englische Garten größer als der Central Park New Yorks ist? Gerade im Sommer strömen viele Münchener dorthin, um im Eisbach zu surfen oder deren Wasserfälle zu bestaunen. Im Garten selbst gibt es eindrucksvolle Bauwerke und wunderschöne Plätze zu entdecken. Besonders vom Monopteros- einen tempelartigen Rundbau, der sich in die südliche Parklandschaft einfügt, bietet sich ein umwerfenden Panoramablick auf München.

Weitere tolle Attraktionen warten auch am Münchener Besucherpark, direkt am Flughafen. Auf dem Erlebnis- Spielplatz können sich die Kinder so richtig austoben und ganz nebennbei Kontinente wie Afrika, Asien und Südamerika spielerisch entdecken.

Vom Besucherflügel aus können Sie Jumbojets beim Starten und Landen zusehen. Oder kehren Sie zurück in vergangene Zeiten und steigen in die Kabinen der Douglas DC-3, der Super Constellation und der Ju 52 ein oder besuchen Sie die interaktive Ausstellung und tauchen in eine Welt neuster Technik.

 

Flugzeug fliegt über die Kuppel des Berliner KapiKapitols

Hast Du den Wunsch, nicht nur ein Tourist in einer Flugzeugkabine zu sein? Möchtest du selbst im Cockpit das Sagen haben?

Mit über 20 Flugschulen in München ist es sehr schwer das für einen selbst passende Angebot zu finden. Dann helfen wir dir, den Überblick an Flugschulen in deiner Umgebung nicht zu verlieren. LIZENDA® bietet dir eine Vielzahl an Flugschulen zum Vergleich, die deinen Wünschen entspricht und auch in dein Budget passt.

 
Gut zu wissen, als angehenden Piloten gibt es 4 verschiedene Flugscheine, die angestrebt werden können.

Zunächst jedoch beginnt jeder Pilot mit der Ausbildung zum Privatpiloten. Hier unterscheidet man 2 Arten:

  • LAPL (A) – Leichtluftfahrzeug Pilotenlizenz berechtigt das Fliegen einmotoriger Kolbenflugzeuge bis 2t Abfluggewicht zum nichtgewerblichen Zweck (darunter zählt das Fliegen von Segelflug- und Leichtflugzeugen, Hubschraubern und Freiballone), allerdings wird dieser international nicht anerkannt

  • PPL (A) –Privatpilotlizenz berechtigt das Fliegen einmotoriger Kolbenflugzeuge im nichtgewerblichen Verkehr, zunächst europaweit, diese lässt sich allerdings auf die PPL- A IR Lizenz erweitern, die den Flieger erlaubt Kleinflugzeuge mit Instrumentenflug zu steuern.
Für beide Varianten ist ein Mindestalter von 16 Jahren zum Beginn der Ausbildung vorgeschrieben. Die Lizenz wird dann im 17. Lebensjahr ausgehändigt.

Wer aber nicht solange warten möchte, für diejenige/ denjenigen besteht die Möglichkeit, mit dem Segelflugschein zu beginnen. Dort ist keine Altersbegrenzung vorgeschrieben, aber die meisten Vereine bestehen auf ein Mindestalter von 13-14 Jahren.

Immer höher, immer weiter…

Starte als Berufspilot/in voll durch.

Hast du die Ausbildung zum Privatpiloten erstmal geschafft, hast du noch weitere Optionen.

  • CPL (A) – Berufspilotlizenz erlaubt das Führen von Flugzeugen zu gewerblichen Zwecken für einen einzelnen Piloten, Mindestalter 18 Jahre

Der anschließende Erwerb einer Instrumentenflugberechtigung ist sinnvoll, um Flüge auch bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen durchführen zu dürfen.

  • ATPL – Linienverkehrspilotenlizenz befähigt das Fliegen aller Großflugzeuge (z.B. Boeing, Airbus)

Mit dem Erwerb dieser Lizenz darf der Pilot uneingeschränkt als Verkehrsflugzeugführer bei Fluggesellschaften tätig werden, zunächst als Co- Pilot.

Mit jeder erworbenen Lizenz steigen allerdings die Anforderungen, nicht nur an Theorie und Praxis. So ist auch eine regelmäßige Flugerfahrung nachzuweisen.