Jetzt die passende Flugschule in Leipzig finden!

„ Mein Leipzig lob ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.” Dies schrieb einst Johann Wolfgang von Goethe in seinem literarischen Werk Faust.

Mit mehr als 601.000 Einwohnern zählt Leipzig als die größte Stadt Sachsens. Auf einer Fläche von 297,8 km² steigt das Bevölkerungswachstum  immer weiter an. Vor allem Studierende zieht es in die Metropole. Die Mieten sind bis auf wenigen Gegenden so erschwinglich wie in keiner anderen Universitätsstadt.

Auch kulturell hat Leipzig eine Menge zu bieten. Neben eindrucksvollen Backsteingebäuden, zahlreichen Museen und Ausstellungen, der größten Baumwollspinnerei Europas, erwarten auch Theater und Oper ihren Besuch.

Ein ebenfalls starker Publikumsmagnetist die Leipziger Buchmesse . Jedes Jahr strömen mehr als 250.000 Interessierte in die große Glashalle, von der aus die angrenzenden Messehallen betreten werden können.

Zwei der wohl besten Anlaufstellen in punkto: erhasche die beste Sicht auf die Musikstadt, sind der 114 Meter hohe Turm des im Renaissancestil erbauten Alten Rathauses und das vermutlich bekannteste Wahrzeichen – das Völkerschlachtdenkmal. Auf dem Weg dahin sind es nur 250 bis 364 Stufen, aber der Ausblick, der einem geboten wird, ist jede einzelne Stufe wert.

Und wer sich nicht nur Sehenswürdigkeiten ansehen möchte, dem können wir den Flughafen Leipzig/ Halle empfehlen. Dort lassen sich nicht nur spannende Einblicke in die Geschichte des Airports erhalten, es ist sogar möglich, einen Blick vor und hinter den Kulissen des Geschehens zu werfen.

Ihren Höhepunkt erreicht die Tour auf der Start- und Landbahn. Wie der sich genau äußert, finden Sie am besten selbst heraus.

Flugzeug fliegt über die Kuppel des Berliner KapiKapitols

Du möchtest die Hallen des Flughafens nicht nur als Passagier oder Tourist betreten? Vielleicht entspricht der Berufsweg eines Piloten genau deinen Vorstellungen?

Auf der Suche nach der passenden Flugschule unterstützen wir dich. Dank uns von LIZENDA® wirst du den Überblick an Flugschulen in deiner Umgebung nicht verlieren. LIZENDA® bietet dir eine Vielzahl an Flugschulen zum Vergleich, die deinen Wünschen entspricht und auch in dein Budget passt.

 

Mit zahlreichen Flugschulen in und rund um Essen ist es sehr schwer das für einen selbst passende Angebot zu finden. Neben dem Wohlfühlfaktor spielen auch die Flotte und nicht zuletzt auch das dafür vorhandene Budget eine große Rolle bei der Wahl der Flugschule.

Gut zu wissen, als angehenden Piloten gibt es 4 verschiedene Flugscheine, die angestrebt werden können.

Zunächst jedoch beginnt jeder Pilot mit der Ausbildung zum Privatpiloten. Hier unterscheidet man 2 Arten:

  • LAPL (A) – Leichtluftfahrzeug Pilotenlizenz berechtigt das Fliegen einmotoriger Kolbenflugzeuge bis 2t Abfluggewicht zum nichtgewerblichen Zweck (darunter zählt das Fliegen von Segelflug- und Leichtflugzeugen, Hubschraubern und Freiballone), allerdings wird dieser international nicht anerkannt

  • PPL (A) –Privatpilotlizenz berechtigt das Fliegen einmotoriger Kolbenflugzeuge im nichtgewerblichen Verkehr, zunächst europaweit, diese lässt sich allerdings auf die PPL- A IR Lizenz erweitern, die den Flieger erlaubt Kleinflugzeuge mit Instrumentenflug zu steuern.
Für beide Varianten ist ein Mindestalter von 16 Jahren zum Beginn der Ausbildung vorgeschrieben. Die Lizenz wird dann im 17. Lebensjahr ausgehändigt.

Wer aber nicht solange warten möchte, für diejenige/ denjenigen besteht die Möglichkeit, mit dem Segelflugschein zu beginnen. Dort ist keine Altersbegrenzung vorgeschrieben, aber die meisten Vereine bestehen auf ein Mindestalter von 13-14 Jahren.

Immer höher, immer weiter…

Starte als Berufspilot/in voll durch.

Hast du die Ausbildung zum Privatpiloten erstmal geschafft, hast du noch weitere Optionen.

  • CPL (A) – Berufspilotlizenz erlaubt das Führen von Flugzeugen zu gewerblichen Zwecken für einen einzelnen Piloten, Mindestalter 18 Jahre

Der anschließende Erwerb einer Instrumentenflugberechtigung ist sinnvoll, um Flüge auch bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen durchführen zu dürfen.

  • ATPL – Linienverkehrspilotenlizenz befähigt das Fliegen aller Großflugzeuge (z.B. Boeing, Airbus)

Mit dem Erwerb dieser Lizenz darf der Pilot uneingeschränkt als Verkehrsflugzeugführer bei Fluggesellschaften tätig werden, zunächst als Co- Pilot.

Mit jeder erworbenen Lizenz steigen allerdings die Anforderungen, nicht nur an Theorie und Praxis. So ist auch eine regelmäßige Flugerfahrung nachzuweisen.